9 Damen kämpften bei uns im Verein um den Titel der Landesmeisterin im 8er Ball und von unserem Verein konnten 5 Damen (Renate Fessler, Barbara Böhler, Bettina Thöny, Sylvia Hutter und Marion Meckmann) daran teilnehmen und ohne etwas vorweg zu nehmen, es war sehr erfreulich für unseren Verein.

Ich als Obmann habe alle Damen recht herzlich begrüßt und ich habe mich ob der Teilnehmeranzahl sehr gefreut, denn es fehlten lediglich 3 Damen vom VBV die leider, aus welchen Gründen auch immer, nicht teilnahmen und eröffnete die LM.

Pünktlich um 11 Uhr starteten sie in 2 Gruppen – jede gegen jede. Gestärkt mit selbstgemachtem Kuchen und Brötchen – ein Danke an Marion und Barbara – spielten sich Marion Meckmann und Nguyen Nogc-Bach aus Gruppe B und Bettina Thöny und Sylvia Hutter aus Gruppe A , ins Halbfinale. Somit waren 3 Damen von unserm Verein, welche sich für das Halbfinale qualifizieren konnten.

Dort traf Marion auf Bettina und Bach auf Sylvia. Der „Tiger“ hatte keine Chance gegen die „asiatische stoische“ Spielweise (was nicht böse gemeint ist) von Bach und musste sich mit 5:0 geschlagen geben.

Im 2ten Halbfinale sah es zuerst aus, als sollte Marion als klare Siegerin vom Tisch gehen, sie führte schon 4:1, doch dann konnte Bettina aufholen zum 4:4 ausgleichen und in einem packenden Duell - die letzten 2 Bälle wollten einfach nicht vom Tisch – hatte Marion das glücklichere Ende für sich – 5:4. Für mich war es sehr ungewohnt, denn bei dieser Partie zeigte selbst Marion Nerven, was ich bisher von ihr absolut nicht gewohnt war. Lag es vielleicht daran, weil sie gegen „zwei“ (Bettina bekommt ja bald einen Billardnachwuchs) gespielt hatte? Marion hat schlussendlich das glücklichere Ende für sich, aber es hätte genau so Bettina als Siegerin vom Tisch gehen können.

Somit lautete das Finale – Bach gegen Marion. Nach zähem Ringen und mit ihrer ganzen Erfahrung ging Marion mit 6:3 als Landesmeisterin im 8er Ball vom Tisch. Ich weiß beim besten Willen nicht, der wievielte Titel das von Marion ist, aber er reiht sich einfach in die vielen anderen ein. Gratulation an alle Teilnehmerinnen und Gewinnerinnen.

Ich, als Obmann bin einfach nur stolz auf meine „Mädels“ und ich möchte mich nochmals bei allen, für ihre Mithilfe bedanken (ob Kuchen backen, Tische saugen, Banden reinigen, Turnierleitung machen, Brötchen zu richten, Bardienst verrichten, Bericht schreiben, usw. usw.). Es ist einfach schön zu sehen, wenn man sich auf diese verlassen kann. Man braucht in manchen Situationen gar nichts zu sagen, denn diese sehen das einfach und wenn man solche Mitglieder in einem privaten Verein hat, dann kann man nur sehr, sehr stolz sein.

So wird das Ganze viel einfacher und es ist eine wirkliche Bereicherung in meinem Leben. Es freut mich einfach, das ich die Zeit in solch einem tollen Umfeld verbringen darf und ich bin in meinem Verein wirklich gerne Obmann und sage jetzt einfach nur Danke und es macht wirklich viel Spaß mit euch und gibt mir persönlich selber sehr, sehr viel.

Ich möchte auch noch berichten, dass am selben Tag die Herren beim SBV Rheintal den LM ausgespielt hatten und da konnte Dieter Brum von unserem Verein den Vize-Meistertitel erringen. Auch dazu von meiner Seite, recht herzliche Gratulation.

 


 
Oeffnungszeiten
  Mitglied werden
  Mannschaften
  Ligatabellen
  Gästebuch
Downloads