Nachbetrachtung der ÖM 2012 in Fieberbrunn aus Altacher Sicht!

Erfreulich war mal vorweg, dass von unserem Verein drei Spieler/innen für die ÖM einberufen wurden und das ist schon mal eine Auszeichnung, wenn man vom Landesverband nominiert wird. So fuhren dann Marion, Betty und Dieter, sowie Tiger als persönliche Betreuerin von Marion am Mittwoch den 24.10. ins Tirol, wo am selben Abend dann noch die Eröffnung im Festsaal des Dorfzentrums stattfand. Die Mitglieder des BC Saustall dekorierten nach der offiziellen Eröffnung in Windeseile den Saal um und alle Teilnehmer und Betreuer konnten sich am hervorragenden Buffett laben, zu dem der BC Saustall alle einlud.

Für Dieter war es die erste ÖM und es war sicherlich nicht die seine. Er fand nie wirklich zu seinem Spiel und musste jeweils in der 1. Runde eine Niederlage einstecken. Wir kennen das alle, denn wenn es mal nicht richtig läuft, dann kommt das eine oder andere dazu und man fragt sich, warum ausgerechnet mir. So ist es sicher Dieter ergangen, aber da bist Du einfach Machtlos. Ich kann mich erinnern, dass ich bei der Senioren ÖM in Bleiburg im entscheidenden Spiel um eine Medaille zu folgender Szene kam. Ich hatte nur mehr eine farbige und die acht auf der Spielfläche, alle anderen Bälle habe ich davor korrekt versenkt. Nun musste ich aber den letzten farbigen Ball mit viel Druck in die Mitte spielen, damit ich Stellung auf die Acht bekomme. Was passiert, Stellung auf die Acht passt und der farbige verschwindet in der Tasche und springt im nächsten Moment wieder aus der Tasche. Das ist mir zum ersten mal passiert und ich verstand die Welt nicht mehr. Da bist Du nur mehr konsterniert, ratlos und schaust nur mehr nach Hilfe ringend in der Gegend herum. Mein Gegner schoss dann die Partie aus und mein Medaillentraum war in dieser Disziplin ausgeträumt. So oder ähnlich muss es wohl auch Dieter ergangen sein, denn er zog die sogenannte Sch.....e geradezu an. Ich hoffe es war nicht die letzte ÖM für Dieter und vielleicht läuft es bei der nächsten dann ja besser.

Bettina hat bei Ihrer zweiten ÖM, im letztes Jahr gewann sie ja die Bronzemedaille im 9er Ball, jeweils das erste Spiel im 8er und 9er Ball gewonnen und musste dann aber gegen die überragende Sandra Baumgartner, welche 2 Gold- und 2 Silbermedaillen an dieser ÖM gewann den kürzeren ziehen. Betty hat dann auf mein SMS folgendes geantwortet: „Bin überhaupt nicht enttäuscht. Klar hätte ich mir eine andere Auslosung gewünscht, ich habe aber trotzdem gutes Billard gezeigt und bin ganz zufrieden. Mehr war leider nicht drinnen!“ Das sagt doch alles, oder?

Nun zu Marion, welche ja nach Abstinenz, durch ihre beiden Kinder nach vielen Jahren wieder ins Billardgeschehen zurück fand und wieder einmal an eine ÖM gefahren ist. Sie hat ja schon unzählige Staatsmeistertitel, sowie eine Bronzene von der EM im Team erreicht und deshalb waren da doch die Erwartungen nicht nur von meiner Seite am höchsten angesetzt. Sie hatte die Startplätze im 9er und 10er Ball und wir wurden nicht enttäuscht. Sie siegte im 10er Ball jeweils mit den Ergebnissen von 6 : 4 bis sie ins Finale einzog. Dann traf sie auf Sandra Baumgartner und lag dann immer ein Spiel zurück und glich immer wieder aus, bis es dann 5 : 5 stand. Marion breakte und hatte nun die Möglichkeit den Titel zu holen, doch sie versenkte die 7 in eine falsche Tasche und Sandra konnte die Partie dann nach Hause holen. Trotzdem ein schöner Erfolg. Im 9er Ball konnte Marion nie ins Spiel finden und musste sich schon in der ersten Partie aus dieser Disziplin verabschieden. Wir alle sind stolz auf die Leistung von Marion, ist es doch die Silbermedaille die Sie mit nach Hause nehmen konnte.

Nicht unerwähnt lassen möchte ich auch die Bronzene von Bach, welche zum ersten mal auf eine ÖM gefahren ist und ich finde dieses Ergebnis einfach großartig.

Georg Bachler und sein Team haben eine wirklich schöne ÖM ausgerichtet und wie immer waren auch die Pokale ganz aussergewöhnlich – natürlich aus Holz.

Zu guter letzt möchte ich auch einen Dank an Sylvia aussprechen, denn Sie hat sich freiwillig als Betreuerin von Marion und wie sich dann herausstellte auch für die anderen zur Verfügung gestellt.


 
Oeffnungszeiten
  Mitglied werden
  Mannschaften
  Ligatabellen
  Gästebuch
Downloads